Kleines Update (2xUpdated :D )

Da ich Moment organisatorisch etwas eingebunden bin und nicht viel Zeit habe hier herumzubloggen wie ein verrückter und meine Kommentare zum anstehenden Untergang der Welt wie wir sie kennen abzugeben, hier ein paar gemischtwaren zu eben diesem thema:

Um die Grundstimmung vorzugeben: Die Finanzkrise geht in die nächste Runde, langsam wirs echt spannend:

. Die Renditen für zehnjährige Staatsanleihen aus Frankreich und Belgien sind auf neue Rekordstände geklettert, auch für Papiere aus Spanien und Italien stiegen die Risikoaufschläge. Das heißt: Diese Länder müssen immer höhere Zinsen zahlen

Und die demokratische Occupybewegung, welche gegen eben diese Spekulation gegen Staaten protestiert ohne sich dabei wirklich der neoliberalen Form der Marktwirtschaft zu stören, wird großflächig geräumt. Und geräumt meint wirklich Räumung und kein Wegkuscheln oder so. Also die Politik kann oder will nichts tun gegen die Erpressung durch das Finanzkapital und Protest dagegen ist nicht erwünscht und wenn er noch so brav ist.

So und nun wollen wir mal nach den rechten sehen. Wie sicher allem mitbekommen haben, Rextsterrorismus ist mal wieder en vogue. Das alleine überrascht nicht, die wirklich tolle Geschichte ist die Geschichte hinter der Geschichte. Zum beispiel hier:

Jetzt haben sie bei den Nazis auch noch von einem deutschen Geheimdienst ausgestellte gefälschte Ausweise gefunden. Da wird die Luft dünn für den „Verfassungsschutz“. Wie gesagt: einfach zumachen.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht das hier um die Konturen noch etwas schärfer zu machen:

Damals nahm die Kasseler Polizei einen Mitarbeiter des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz als Verdächtigen fest, weil er zum Zeitpunkt der Erschießung des Internetcafébetreibers Halit Y. am Tatort war, sich aber als einziger der Anwesenden nicht für eine Zeugenaussage meldete.

Weil es aber (vor der ganzen Sache mit dem Terror) immer wieder Gerüchte um eine Partei rechts von der Union gab, dazu noch ein paar Worte. Zum ersten eine Analyse von Frank von Alternativlos, seineszeichens Journalist, der mal ein bischen den Berliner Flurfunk zum dem Thema zusammengetragen hat. Fazit: Potential ist da, der Wille auch, nur ein Kandidat fehlt noch, wenn Gutti nicht will. Ich hätte glaube nen Kandidaten. Dieser Kandidat zeichnet sich aus durch penetrante Medienpräsens und die richtige Gesinnung.

Vielleicht ist eine neugründung aber garnicht nötig weil die Union den rechten Rand selbst abdeckt. Um diese These zumindest plausibel zu machen möchte ich folgendes von heute anführen: Die CDU hält ja gestern und heute Parteitag in Leipzig. Heute morgen nach dem austehen hab ich mir das ma bischen angeschaut und wär fast an meinem Kaffee erstickt. Da durfte ich nämlcih live sehen wie Volker Kauder (der auch einen sehr kompetenten Bruder hat, aber das ist ein anderes Thema) folgenden Staz rausknallte:

„Jetzt auf einmal wird in Europa Deutsch gesprochen.“

Was er damit meinte war klar, ich will es mal mit den schlimmen Worten eines schlimmen Menschen erläutern: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“ – Und endlich tut sie es wieder. Das das nicht nur meine Subjektive Interpretation ist, zeigt sich daran, das sogar dem ehemaligen Nachrichtenmagazin das aufgefallen ist und sie dem ganzen einen Artikel auf der Startseite widmen. Dort liest sich das ganze etwas vornehmer aber vom Inhalt sehr ähnlich:

Was er meinte, war der Vorbildcharakter deutscher Politik

Und gleich danach fordert er das sich doch endlich England auch mal den deutschen Vorgaben beugen solle (die zwar in dem Fall sogar sinnvoll sind, jedoch schwingt auch hier ein Hauch von Nationalismus mit. Und ein Zweck und sei er noch so ehrenvoll (in diesem Fall Europa) heiligt noch lange nicht alle Mittel (in diesem Fall Nationalistisches Getue)).

Fazit: Müsst ihr selber machen, kann ja nicht alles vorkauen, die Seite soll ja auch bischen zum selberdenken anregen :D

Update (etwa 2 min später):Tja das Internet ist wieder schneller als ich tippen kann, eigentlich wollte/sollte ich an dieser Stelle aufgehört haben, aber einen kleinen Nachtrag zum Verfassungsschutz bzw. Terrorismus kann ich euch einfach nicht vorenthalten, hier als vollquote von fefe:

Guckt euch mal diesen Artikel zu der „Braunen Armee Fraktion“ an:

Holger G. sei 1997 von Thüringen nach Niedersachsen gezogen und habe zwischen 1999 und Ende 2004 an rechten Demonstrationen teilgenommen und Kontakt zu Vertretern der rechten Szene gehabt, sagte der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Hans-Werner Wargel.

Seit 2004 sei er nicht mehr bei den Behörden auffällig geworden. Deshalb sei die Akte des 37-Jährigen nach fünf Jahren vorschriftsgemäß aus den Dateien der Behörden gelöscht worden, so Wargel.

Wie kommt denn das, dass die das noch wissen, wenn sie die Akten doch angeblich gelöscht haben? Und wieso steht in den Akten drin, an welchen Demonstrationen der teilgenommen hat?

Quote Ende. Da klingen doch so leise, ganz ganz leise auf logische Wiedersprüche gründende Zweifel auf, ob die Organisation die unsere freiheitlich-demokratische-Grundordnung schützen soll, selbst auf dem dem Boden selbiger steht, besonders was den darin enthaltenen rechtsstaatlichen Aspekt betrifft.

(second update 16.11.:)
Ach ja es gibt immer mehr tolle Details aus dem Dunstkreis Nazis/Verfassungsschutz:

der frühere Chef des thüringischen Verfassungsschutzes, Helmut Roewer, der bedenkenlos führende Neonazis als Informanten für den Dienst angeworben hatte, ist mittlerweile Buchautor im rechtsextremen Ares-Verlag. Der Ares-Verlag in Graz gehört übrigens zum Verlagsbereich des Stocker-Verlages und zählt neben Roewer auch Barbara Rosenkranz, Martin Graf, Alain de Benoist und Rassetheoretiker wie John Philippe Rushton zu seinen Autoren (die Burschenschaft Olympia hat im Februar 2010 Rushton zu einem Gastvortrag eingeladen).

Quelle dazu hier.
2 b continued

Disclaimer: Der Autor stellt nicht in die Notwendigkeit eines Verfassungschutzes oder die Gültigkeit der freiheitlich demokratischen Grundordnung in Frage, es sollte vielmehr darum gehen, die Rolle des Verfassungschutzes und seiner MitarbeiterInnen im Zusammenhang mit den oben thematisierten, vermutlich von einer rechtsextremistischen Gruppe verübten Terroranschlägen kritisch zu beleuchten.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: